Zu den weiteren Informationen

Anlässlich der EU-Ratspräsidentschaft Deutschlands hat der Kaiserringträger 2013 Olafur Eliasson das interaktive Kunstwerk „EarthSpeakr“ entwickelt. Über eine App können Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 17 Jahren dieses Kunstwerk kreativ gestalten und ihre „Gedanken und Visionen, Sorgen und Hoffnungen“ (Eliasson) für die Zukunft ausdrücken.

Gefördert wird das Kunst-Projekt vom Auswärtigen Amt aus Anlass der deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2020 in Kooperation mit dem Goethe-Institut.

Literaturempfehlung:

Michel Dévoluy »Wagen wir endlich die Vereinigten Staaten von Europa!« Ein Aufruf. Rhein-Mosel-Verlag, Zell/Mosel 2020.

Der Autor begründet, warum es so wichtig ist den EU-Prozess möglichst schnell in Richtung der Vereinigten Staaten von Europa weiter zu entwickeln (Gefahren der wachsenden Widerstände, Notwendigkeit gemeinsame Lösungen zu finden in Fragen wie Klima, Gesundheit, Soziale Standards, Außenpolitik u.v.m.). Seine Zielvorstellung ist ein föderaler europäischer Bundesstaat, der über Artikel 48 des EU-Vertrages eingeleitet werden könnte. Allerdings sieht er im Sinne eines Europas der zwei Geschwindigkeiten zuerst die Staaten der Eurozone, dieses zu realisieren. Für das angestrebte Zukunftsmodell der EU mit gemeinsamer Regierung, Parlament, Haushalt, Steuergesetzgebung, Sozialsystem, Außenpolitik, Verteidigung u.v.m.  bleiben natürlich noch viele Fragen der konkreten Gestaltung offen.

Wir haben uns in unserer PoE-Goslar Gruppe intensiv mit Dévoluys Entwurf auseinandergesetzt. Viele seiner Analysen und Forderungen fanden unsere Zustimmung. Kontrovers wurde u.a. das Modell der zwei Geschwindigkeiten diskutiert. Ein Problem sahen wir auch in dem Weiterbestehen der Nationalstaaten und ihrer Souveränität im Hinblick auf einen gemeinsamen europäischen Staat. Hier wollen wir uns nochmals vertiefend mit der politischen Utopie von Ulrike Guérot: „Warum Europa eine Republik werden muss“, Piper, München 2018,  beschäftigen. Insgesamt ist jedoch der Aufruf von Michel Dévoluy aus unserer Sicht ein wichtiger Beitrag zur Diskussion um die Zukunft der EU!      

Gewissen und Verantwortung: “Ein verborgenes Leben” (Spielfilm Deutschland 2020)

Der Spielfilm erzählt die Geschichte eines weithin unbekannten Helden. Der österreichische Bauer Franz Jägerstetter weigert sich standhaft, für die NS-Wehrmacht zu kämpfen. Selbst im Angesicht der drohenden Hinrichtung bleibt er bis zuletzt davon überzeugt, seinem Gewissen folgen zu müssen. Getragen wird er von seinem tiefen Glauben und der unerschütterlichen Liebe zu seiner Frau Fani und den drei Kindern.
Der Film sollte am Vortag des Antikriegstages am Sonntag, 30.8.2020, 14.00 im Goslarer Theater, Breite Straße, gezeigt werden. Das das Goslarer Theater im August noch nicht wieder eröffnet wurde, wird die Vorführung auf Oktober/November verschoben.
Die Unterstützung der Veranstaltung durch “Demokratie leben!” wird angestrebt. Kooperationspartner sind die Evangelische Propstei Goslar und die Katholische Kirche Nordharz.
(FSK 12 Jahre, Überlänge 173 Minuten – mit Pause)

Ein Jahr Mitglied des Europäischen Parlamentes – Lena Düpont im Gespräch

Lena Düpont aus Gifhorn, junge Abgeordnete (CDU/EVP-Fraktion) des Europäischen Parlamentes seit einem Jahr, stellt sich den Fragen von Pulse of Europe Goslar: Wie sind die ersten Erfahrungen in Brüssel und Straßburg? Welche Themen widmet sie sich? Wie funktioniert das Parlament in Corona-Zeiten. Ist Europa seiner Verantwortung nachgekommen?
Die Videokonfernz findet am 14. Juli 2020 um 19.00 statt. Das Video selbst wird wenige Tage später hier veröffentlicht,

“Europa weiter denken!” – Interview mit Rebecca Harms

Das Interview als Video

Anlässlich des Europa-Tages 2020 haben Aktive des Pulse of Europe Goslar mit Rebecca Harms ein Video-Interview geführt.

Rebecca Harms lebt im Wendland, war eine der führenden Köpfe des Widerstandes gegen Gorleben, lange Jahre Fraktionsvorsitzende der grünen im Niedersächsischen Landtag und zuletzt Vorsitzenden der Grünen-Fraktion des Europäischen Parlamentes, aus dem sie 2019 ausgeschieden ist.

Ursprünglich sollte sie am Europa-Tag auf einer öffentlichen Veranstaltung in Goslar sprechen.

Europapolitische Arbeit unter veränderten Bedingungen

Pulse of Europa Goslar setzt seine Arbeit auch unter den veränderten Bedingungen der Corona-Krise fort. In einer Videoversammlung haben sich die Aktiven darauf verständigt, drei öffentliche Videokonferenzen zu veranstalten. Die erste soll am 9. Mai, dem Europa-Tag, stattfinden. Rebecca Harms, langjährige Abgeordnete des Europäischen Parlamentes und Ikone des Widerstandes gegen ein Atommüllager in Gorleben, ist eingeladen worden, sich zu aktuellen europapolitischen Themen zu äußern. Sie soll online von Mitgliedern der Gruppe befragt werden.

Ein ähnliches Format ist mit Mitgliedern des Europäischen Parlamentes geplant.

Pulse of Europe Goslar musste seine ausgebuchte Studienfahrt nach Straßburg und Frankfurt ebenso absagen wie eine Podiumsdiskussion mit der Goslarschen Zeitung und eine Lesung anlässlich der Ratspräsidentschaft Kroatiens. “Wir werden andere Formate finden.”
Während der Videokonferenz der Aktiven wurde immer wieder betont, dass der europäische Gedanken durch die Corona-Krise nicht verschüttet werden darf. Kritisch wurden die Alleingänge der Mitgliedsstaaten bewertet. Die Rolle Deutschlands soll in einer zusätzlichen Konferenz bewertet werden. “Bei aller Notwendigkeit der Schutzmaßnahmen: Die europäischen Demokratien dürfen nicht unter die Räder kommen.”

Corona in Europa

Die Corona-Pandemie ist nicht nur für Europa eine gefährliche Entwicklung. Wir haben auf einer unserer Seiten Beispiele veröffentlicht, bei denen die EU aktiv wird oder bereits geworden ist. Die Seite befindet sich im Aufbau und wird ständig aktualisiert.

Veranstaltung abgesagt

Ein Jahr nach der Europawahl
Die Podiumsdiskussion “Ein Jahr nach der Europa-Wahl”, veranstaltet von Pulse of Europe Goslar und der Goslarschen Zeitung, muss aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Ihre Teilnahme zu der Veranstaltung am 18. April hatten mehrere Abgeordnete des Europäischen Parlamentes und Kandidaten der Europawahl 2019 zugesagt.
Pulse of Europe Goslar plant, die Veranstaltung zu gegebener Zeit nachzuholen.

Neu auf unseren Seiten

Wir übernehmen täglich von der EU den Newsticker mit den neuen Presse-Mitteilungen.

Es gibt viele Behauptungen – neudeutsch würde man Fake-News sagen – über die EU. Dazu gehörte zum Beispiel, dass die EU den Kindern Buntstifte verbieten würde. Auf unserer Seite Faktencheck verlinken wir auf Seiten, die derartige Gerüchte untersuchen.

Wir haben über 50 Veranstaltungen seit unserer Gründung im Jahr 2017 durchgeführt oder uns an ihnen beteiligt. Aus unserem Bildarchiv stellen wir einige Aufnahmen unkommentiert zur Verfügung.

1 2